Buchungsbedingungen

 

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die Ferienwohnung/Appartement bestätigt oder zugesagt oder, falls eine Mail-Bestätigung aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.


Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, unabhängig davon, für welchen Zeitraum der Vertrag abgeschlossen wurde.

Der Gastgeber ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung einer Ferienwohnung/Appartement dem Gast Schadenersatz zu leisten.

 

Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Preis zu zahlen, abzüglich der ersparten Aufwendungen des Gastgebers. Der uns entstandene und vom Gast zu ersetzende Schaden wird wie folgt berechnet:
Appartement, Ferienwohnung, Frühstück bzw. Halbpension: 80% des Reisepreises

 

Der Gastgeber ist verpflichtet, bei Absage durch den Gast nicht in Anspruch genommene Ferienwohnungen/Appartement nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden.

Bis zur anderweitigen Vermietung der Ferienwohnung/Appartement ist der Gast für die Dauer des Vertrages verpflichtet, den oben (4 Absatz) errechneten Betrag zu bezahlen. Der Schaden wird dem Gast in Rechnung gestellt und ist innerhalb von 8 Tagen zu begleichen.

 

Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.