Aktiv um die Ecke

Badesee Obernzenn

25 Fußminuten von Urphertshofen entfernt liegt der 13 ha große Obernzenner Badesee. Dieser ist ausgestattet mit: großem Spielplatz, Beach-Volleyball-Feld, Liegewiese, Kinderbereich zum Schwimmen und Sand spielen, Wasserrutsche, schöner Rundweg und Skaterbahn. Angelmöglichkeit per Tageskarte!
Genießen Sie ein leckeres Eis oder Cappuccino an der Strandbar, oberhalb der Liegewiese und gönnen sich zum Ausklang des tollen Urlaubstages ein mediterranes Gericht in der stilvoll eingerichteten Gaststätte - diekleineseehexe - mit vielversprechendem Seeblick -

Reiten

Am Ort möglich. Es darf gestriegelt, geputzt und geritten werden. Nähere Informationen erhalten Sie über uns. Fahrradhelm bitte nicht vergessen! - siehe FAQ´s -
Freilandmuseum Bad Windsheim

Ein Rundgang durch das Fränkische Freilandmuseum ist wie eine Zeitreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte. Über 100 originalgetreu eingerichtete Häuser zeigen, wie die ländliche Bevölkerung in Franken damals gelebt und gearbeitet hat. Sie sind in sechs Baugruppen zusammengefasst, die nach Regionen und Themen angeordnet sind. So hat man bei einem Spaziergang durch das Museumsgelände das Gefühl, von Dorf zu Dorf wie früher zu wandern. Bauernhöfe, Scheunen, Mühlen, Brauereien, Gasthäuser, Schäfereien und Handwerkerhäuser laden zur Entdeckungsreise in die Vergangenheit ein. Die Felder zwischen den Gebäuden werden mit Ochsen- und Pferdegespannen bewirtschaftet und der Schäfer führt seine Herde über die Museumswiesen. Auch Ziegen, Schweine, Hühner, Enten, Gänse und Pfauen gehören zur Museumslandschaft dazu. Vorführungen von verschiedenen Haus-, Hof- und Feldarbeiten sowie Handwerksvorführungen. www.freilandmuseum.de

Wandern
Zahlreiche gut markierte Wanderwege führen über die Fluren und durch die Wälder der Frankenhöhe. Die Vielfalt an kulturgeprägten landschaftlichen Strukturen ist eine herausragende Besonderheit der Frankenhöhe. Steuobstfluren, Halbtrocken- und Trockenrasen, Fichten-, Kiefern-, Eichen- und Buchenwälder, Huteeichenwälder, Naturwaldreservate, Schaf- und Rinderweiden, Damwildgehege, Fischteiche und Weinberge wechseln sich auf engem Raum ab. Darüber hinaus finden sich in der weiteren Umgebung mehrere Burgruinen, bzw. Reste von ehemaligen Burganlagen. Spuren der frühen Besiedlung durch die Kelten sind heute noch erkennbar und werden als wichtige Kulturdenkmäler entsprechend gepflegt.